Anmeldung  

   

Besucherzähler  

1858720
HeuteHeute18
GesternGestern34
akt. Wocheakt. Woche313
akt. Monatakt. Monat992
GesamtGesamt1858720
angemeldet 0
Besucher 1009
   

Ehrungen 2021 bDer Liederkranz Jagstheim hat seine Ehrungsurkunden und Ehrennadeln trotz Pandemie persönlich überreicht. Der erste Vorsitzende Hermann Richter ließ es sich nicht nehmen die Ehrungen persönlich mit Abstand an der Haustüre zu übergeben. Natürlich mit und unter allen gegebenen Vorsichtsmaßnahmen und Hygieneregeln. Er betont: Lob und Anerkennung kommt in unserer schnellen und hektischen Welt meist viel zu kurz. Deshalb ist es für mich eine außergewöhnlich schöne Aufgabe und eine besondere Freude, Ehrungen für verdiente Sänger und Sängerinnen vorzunehmen. Besondere Leistung braucht besondere Anerkennung, so habe er das schon in den vergangenen Jahren ausgedrückt und es trifft auch heute noch zu. Eine Ehrung mit Urkunde und Ehren-Nadel sei nur eine kleine Anerkennung für großartige Leistung verbunden mit einem gewaltigen Dankeschön, so der Vorsitzende Richter.

Geehrt wurden sieben aktive Vereinsmitglieder und Sänger des Liederkranz Jagstheim 1828 e.V. Die höchste Ehrung die er jemals vergeben durfte, so Richter, ist für 70 Jahre aktives Singen im Chor. Diese hohe Ehrung, ausgestellt vom Deutschen Sängerbund und unterzeichnet vom Ex-Bundespräsident Christian Wulff wurde Herrn Friedrich Bullinger überreicht. Bullinger bedankte sich und drückte seine Hoffnung auf ein baldiges Corona-Ende aus, damit er endlich wieder singen könne. Für 50 Jahre überreichte Richter zwei Urkunden mit Ehrennadel, ebenfalls ausgestellt vom Deutschen Sängerbund und unterschrieben von dessen Vorsitzenden und Ex-Bundespräsident Christian Wulff. Diese konnte Richter an Frau Marga Luttenberger und Frau Irmgard Kleinheinz überreichen. Eine Ehrung für 30 Jahre aktiv Singen im Chor, ausgestellt vom Schwäbischen Chorverband hat Herr Fritz-Martin Fetzer erhalten. Die Vereinsehrung für 25 Jahre aktive Singarbeit hat Herr Georg Bayerlein, Frau Monika Richter und Hermann Richter erhalten. Das obligatorische Ehrungsgeschenk, wie Geschenkkorb, Wein und Blumen wurde in Anbetracht der aktuellen Situation in Essensgutscheine gewandelt und mit einem großen Dankeschön vom Vorsitzenden übergeben. Richter betonte ausdrücklich, dass eine öffentliche Ehrung bei den nächst möglichen Hauptversammlung auf alle Fälle nachgeholt wird. Hinweis: Das Ehrungs-Bild ist eine Fotomontage aus diversen Einzelaufnahmen.

Bildunterschrift v.l.n.r.

Fritz-Martin Fetzer (für 30 Jahre), Friedrich Bullinger (für 70 Jahre), Irmgard Kleinheinz und Marga Luttenberger (für 50 Jahre), Georg Bayerlein, Monika Richter, Hermann Richter (für 25 Jahre)

   
© RichMed.de